Slider

Deutschland auf dem Weg zum Elektroauto, ein Überblick

Wir unterstützen erfolgreich Automobilhersteller und Zulieferer bei der Besetzung von Führungs- und Spezialist*innenpositionen im Bereich der Elektromobilität.

Zudem ist unser Unternehmen seit 2013 im US-amerikanischen Markt aktiv und verfügt seit 2015 über eine eigene Niederlassung in Chicago, geleitet von unserem Berater Steven B. Fashipe. Es existieren seit mehreren Jahren Kontakte ins Silicon Valley, die sich zu einem weitreichenden Netzwerk entwickelt haben. Daher konnten wir den Aufstieg der Elektromobilität nicht nur beobachten, sondern auch aktiv begleiten. Denn das Thema wird immer wichtiger. Als starker Partner für Industrieunternehmen helfen wir Ihnen, das richtige Personal an den entscheidenden Schlüsselpositionen einzusetzen und somit Entwicklungsprozesse zu beschleunigen.

Ausgangslage

Die Notwendigkeit einer Diesel-Anschlusstechnologie hat das Interesse am Thema Elektromobilität stark erhöht. Neben Hybriden und Plug-In-Hybriden gewinnen auch rein elektrische Fahrzeuge an Präsenz. Dabei rückt das Reichweitenproblem durch leistungsstärkere Batterien und bessere Leistungselektroniken zunehmend in den Hintergrund. Die deutsche Automobilindustrie hat in den vergangenen Jahren das Know-How entwickelt, um im Bereich der Elekroautos erfolgreich zu sein.

Doch wo die Qualität im internationalen Wettbewerb mitunter Spitzenpositionen einnimmt, fehlt es zuweilen noch an der Quantität - die Massenfertigung auf dem Niveau erfolgreicher Großserienfahrzeuge steht noch immer aus. Ein erster Schritt, um sich langfristig unabhängig zu machen, ist der Aufbau einer eigenen Batteriezellenproduktion. Hier liegt das Wissen im Bereich Anlagenautomatisierung vielfach bei deutschen Maschinen- und Anlagenbauern.

Doch Deutschland holt auf 

Audi hat den Elektro-SUV e-tron erfolgreich auf den Markt gebracht, BMW hat mit den i-Modellen bereits eine eigene Marke für Elektrofahrzeuge eingeführt - die deutschen Autohersteller schicken sich an, das Thema Elektromobilität in bislang unbekanntem Ausmaß voranzutreiben. Die Erfolgschancen sind nicht die schlechtesten. Denn gemessen an den Erfahrungen der Vergangenheit, war die deutsche Industrie immer dann stark, wenn sie sich eines Themas enthusiastisch angenommen hat. Sei es die Eroberung der asiatischen Märkte oder die Erfolgsstory des Diesels. Hiesige Unternehmen haben die Marktführerschaft immer dann gewonnen, wenn sie bereit waren, Risiken einzugehen und zugleich eine klare Strategie hatten, die die Möglichkeit des Scheiterns minimierte.

Vernetzung und autonomes Fahren

Neben der E-Mobilität sind selbst fahrende, vernetzte Fahrzeuge der nächste Evolutionsschritt, der das KFZ endgültig mit dem Internet verbinden und vom Fahrer weitgehend abkoppeln wird. Was vor wenigen Jahren noch wie Science-Fiction wirkte, scheint dank der neusten Entwicklungen nun zum Greifen nah: Autonome Fahrzeuge, die mit ihren Nutzern kommunizieren und untereinander Daten austauschen.

Wie kann die deutsche Industrie die Entwicklungen beschleunigen?

Getrieben durch Technologiefirmen wie Google und Apple sowie erfahrene Unternehmensgründer wie beispielsweise Elon Musk, ist die amerikanische Autoindustrie im Sektor der High-Tech-Fahrzeuge zu einem ernstzunehmenden Wettbewerber geworden. Ein gangbarer Weg, darauf zu reagieren, ist die Übernahme erfolgreicher Firmen. Als Beispiel sei hier der Zukauf des Akku-Zulieferers Seeo Inc. durch Bosch genannt. 

Als auf die deutsche Industrie spezialisierte Executive Search Firma haben wir in den letzten Jahren Hersteller und Zulieferer dabei unterstützt, auf dem deutschen Markt nach Führungs- und Fachkräften im Umfeld von Elektromotoren, Leistungselektroniken und Fahrzeugsensorik zu besetzen. Unser Team kennt den deutschen und internationalen Markt in diesem Sektor, weiß, wo die entscheidenden Kandidat*innen zu finden sind und hat diverse Positionen erfolgreich besetzt. 

Darüber hinaus nutzen wir unsere Kontakte in den Vereinigten Staaten, um auch dort Kandidat*innen zu erreichen. Wir unterstützen Sie dabei, nicht nur die richtigen Kandidat*innen zu finden, sondern auch mögliche Hindernisse im On-Boarding-Prozess zu überwinden. Denn unsere Verbindungen in die Vereinigten Staaten sind erprobt und unsere Berater im Umgang mit der amerikanischen Kultur erfahren. Profitieren auch Sie von diesem Mehrwert!