Handel und Dienstleistung

Slider

Moderne Handelsströme verbinden die Welt miteinander und sichern und schaffen Wohlstand. 

Seit dem Jahr 2000 hat sich der Welthandel fast verdoppelt und verzeichnete bis auf die Krisenjahre 2008 und 2009 einen stetigen Aufschwung. 

Als drittgrößter Warenexporteur der Welt spielt der Handel sowie Logistikketten eine große Rolle für die deutsche Industrie. 

Etwa 90 Prozent des Welthandels erfolgen auf dem Seeweg (Quelle: bpb) .Eine wichtige Rolle fällt folglich den deutschen Seehäfen zu. Gebrüder Schwanke besitzt profunde Kenntnisse über die Struktur der deutschen Hafenwirtschaft und hat u.a. erfolgreich eine Geschäftsführung in diesem Bereich besetzt (Link: Fallstudie)

Rohstoffe bilden die Grundlage des weltweiten Wachstums. Ihr Handel findet auf internationalen Warenterminmärkten statt. Um hier als Händler erfolgreich zu sein, braucht man immer ein Ohr am Markt und muss ein komplexes Verständnis über die Zusammenhänge zwischen globalen Märkten, der politischen Situation in entscheidenden Ländern und singulären lokalen Ereignissen haben. Wir haben bereits erfolgreich Händler von Metalllegierungen besetzt und kennen die Enge dieses Marktes sowie die traditionelle Herangehensweise in diesem Sektor. 

Die Logistik als Wissenschaft bildet die Basis für moderne Prozessoptimierung. Sowohl im Produktionsumfeld als auch im Handel kommt der Frage zu welchem Zeitpunkt welches Material oder welche Person an welchem Ort ist zentrale Bedeutung zu. In gewisser Weise ist die Logistik die Mutter vieler kennzahlenorientierter KVP und Kaizen Ansätze.

Gebrüder Schwanke hat seit Gründung eine Vielzahl an Projekten in den Bereichen Produktion und Logistik begleitet, seien es Geschäftsführungen, klassische Werks- oder Produktionsleitungen, Führungspositionen im Bereich Operations und Logistik, oder klassische KVP Mitarbeiter*innen. 

Viele Ideen aus Interviews in diesen Projekten haben wir auch für unsere eigenen Abläufe übernommen (Link: Prozesse).