Slider

Gebrüder Schwanke verfügt seit Gründung über ausgeprägte Expertise im europäischen Raum. Wir haben hier in bislang mehr als 10 Ländern erfolgreich Stellen besetzt - vom Vertriebsmanager über Werkleiter bis hin zu Geschäftsführern lokaler Tochtergesellschaften.

Seit 2013 ist unser Unternehmen zudem in den Vereinigten Staaten aktiv und verfügt dort seit 2015 über eine eigene Niederlassung, geleitet von unserem Berater Steven B. Fashipe. Ein Schritt, von dem nicht zuletzt auch unsere hiesigen Kunden profitieren – schließlich sind die Vereinigten Staaten aktuell Deutschlands wichtigster Handelspartner. Laut Statistischem Bundesamt beträgt das Handelsvolumen zwischen beiden Nationen derzeit rund 170 Milliarden Euro pro Jahr.

Die Positionen, die wir in den USA besetzen, reichen vom Niederlassungsleiter bis zum CEO. Mit der wachsenden Bedeutung des Themas e-mobility sind überdies wertvolle Kontakte in das Silicon Valley entstanden, die den aktuellen Veränderungen der Automobilindustrie Rechnung tragen.

Ob nun aber in Deutschland, Europa und den USA: Unsere Arbeit ist von der Grundüberzeugung geprägt, dass interkulturelle Kompetenz ein Schlüssel zum Erfolg ist. Executive Search erschöpft sich für uns nicht darin, einfach nur Kandidatinnen und Kandidaten zu vermitteln. Uns geht es auch darum, Brücken zwischen den Kulturen zu schlagen. Daher bringen wir potentiellen Kandidat*innen die jeweils individuellen Philosophien, Arbeitsweisen und Ziele unserer Klienten nahe. Zugleich legen wir größten Wert darauf, dass unsere Personalberater mit den Eigenheiten und Charakteristika regionaler Märkte bestens vertraut sind und ein feines Gespür für mögliche Unterschiede und Gemeinsamkeiten entwickeln. Denn nur so können sie unsere Kunden umfassend beraten und einen Mehrwert für alle Beteiligten schaffen.